Kommunalwahl-Team 2019

Kommunalwahl 2019

Unsere Kandidaten

Rainer Keller (Listenplatz 1)

Sabine de Haas (Listenplatz 2 )

Als ausgebildete Erziehungswissenschaftlerin will ich mich für eine familienfreundliche Stadtentwicklung in allen Bereichen einsetzen. Besonders am Herzen liegen mir die Erhaltung von innerstädtischen Grünflächen und die damit verbundene mögliche Einrichtung von Biosphärenschutzgebieten. Meine Stadt soll leben und sich im Einklang mit der Natur entwickeln.

St. Ingbert hat von der Vielfalt der Spielplätze ein großes Angebot. Der Zustand von vielen ist jedoch nicht in unserem Grünen nachhaltigen Sinn. Mir geht es jedoch darum die Qualität der einzelnen Lokalitäten deutlich zu steigern und in einem Gesamtkonzept zusammenzufassen.

Die Vielzahl der Sankt Ingberter Schulen und Kindergärten und die damit verbundenen baulichen und inhaltlichen Entwicklungen sollten nach meinem Verständnis auch in einen Entwicklungsplan zusammen gefasst werden, damit wir heute schon wissen , welche positiven Entwicklungen in den einzelnen Örtlichkeiten möglich sind und wir gezielt darauf hin arbeiten können.

Markus Schmitt (Listenplatz 3)

Ich stehe für die Verbindung von Ökologie und Ökonomie . Als selbstständiger Kaufmann kenne ich die freie Wirtschaft. Als ehemaliger Landtagsabgeordneter kenne ich das politische System. Ich stelle mich bei der nächsten Stadtratswahl am 26. Mai zur Verfügung und hoffe mit einem guten Ergebnis im Stadtrat das Amt des ehrenamtlichen Bürgermeisters zu erreichen.

Dies mache ich nicht zum Selbstzweck , sondern weil mir die Entwicklung meiner Heimatstadt am Herzen liegt und ich zuständig sein will für eine positive nachhaltige Stadt Entwicklung meiner Geburtsstadt.

Als ersten kleinen Schritt und als Beweis für meiner Visionskraft entwickle ich im Moment mit Michael König ,  BäckerMeister und einem Architekturbüro aus Sankt Ingbert ein Entwicklungskonzept für das Gebiet Spießer Landstrasse/ Edeka / SV Gelände/ Schwimmbad.

Die politische Arbeitskultur der letzten zwei Oberbürgermeister mit einer recht erfolglosen Entwicklung im Bereich Stadt Entwicklung ( Baumwollspinnerei / ehemaliges Hallenbad und Tischtennis Halle ) und die mangelhafte Zusammenarbeit mit dem St. Ingberter Stadtrat muss ein Ende haben.

Dr. Cornelia Best (Listenplatz 4)

  • Aktive Förderung und Hilfe für Familien!
  • Insbesondere Schutz der Kinder (Kindeswohl)!
  • Weiterer Schwerpunkt: Tierschutz auf allen Ebenen!
  • Lösungsorientiert in allen Bereichen, insbesondere durch Mediation!

Erfahrene Rechtsanwältin und Mediatorin!

Michael König (Listenplatz 5)

Prof. Gerhard Wenz (Listenplatz 7)

Europakandidat aus St. Ingbert und Kandidat für den St. Ingberter Stadtrat auf Listenplatz 7

Gerhard Wenz, 1953 geboren und aufgewachsen in Mainz studierte Chemie von 1972-1979 an den Universitäten Mainz und Freiburg und promovierte 1984 am Hermann Staudinger Haus in Makromolekularer Chemie in Freiburg. Anschließend arbeitete er als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft für ein Jahr an der University of California in Los Angeles (UCLA) bei Donald J. Cram, der 1987 mit den Nobelpreis in Chemie ausgezeichnet wurde. Anschließend habilitierte er sich am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz. Von 1993 bis 2000 war er Professor für Makromolekulare Chemie an der Universität Karlsruhe.

Seit 2000 ist er Professor für Organische Makromolekulare Chemie an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Sein Hauptinteresse gilt der Herstellung nachhaltiger Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen, zuletzt einem selbstheilenden Autolack aus Maisstärke.

Er ist seit 2010 aktives Mitglied von Bündnis 90 / die Grünen im Ortsverband St. Ingbert und war von 2013-2015 ihr Vorstandssprecher. Er wurde von der Bundesdelegiertenversammlung in Leipzig im November 2018 als einer der Kandidaten für die Europawahl am 26.5.2019 gewählt. Gerhard Wenz ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Gruppenfoto v.l.n.r.: Sabine de Haas (Platz 2), Markus Schmidt (Platz 3), Rainer Keller (Platz 1), Dr. Cornelia Best (Platz 4), Michael König (Platz 5).